Pressespiegel

ARIK BRAUER

ERZÄHLER, VISIONÄR UND MENSCHENFREUND

 

Galerie Kovacek & Zetter
17. November bis 23. Dezember 2023
Stallburggasse 2, 1010 Wien, Tel.: +43/1/5128636

Website

ARIK BRAUER

ERZÄHLER, VISIONÄR UND MENSCHENFREUND

17. November bis 23. Dezember 2023

Arik Brauer, Der Narr,
um 1985

Wir freuen uns sehr, Sie auf einen Streifzug durch die wundervolle Welt des Arik Brauer in unsere Galerieräumlichkeiten einladen zu dürfen. Es ist dies die erste umfangreiche Werkschau des großen österreichischen Malers nach seinem Ableben im Jänner 2021.

Gezeigt werden Ölmalereien, Temperabilder und zahlreiche Grafiken des begnadeten Geschichtenerzählers und Mitbegründers der Wiener

Schule des Phantastischen Realismus. Erweitert wird die Ausstellung durch museale Leihgaben, absolute Hauptwerke, die von der Familie des Künstlers ausgewählt und zur Verfügung gestellt wurden.

In enger Zusammenarbeit mit der ältesten Tochter des Künstlers, Timna Brauer, die uns auch mit einem interessanten Interview und mit wertvollen Informationen zur Seite gestanden ist, ist diese wundervoll dichte Ausstellung entstanden.

Arik Brauer, Der Alte mit der Flötenharfe, 2014

Arik Brauers surreale Bildwelten, ausgeführt in einer unglaublich präzisen, meisterhaften Malweise, verzaubern die Betrachterinnen und Betrachter und nehmen sie mit auf eine Reise in die Welt der Fantasie. Seine Erzählungen verbinden Mythen und Sagen sowie Episoden aus dem Alten Testament oder der jüdischen Haggada mit eigenen Erlebnissen und Erfahrungen. Hellbunte Lichtwesen werden flankiert von magischen Pflanzen und wundersamen Tieren. Auf den in die Tiefe führenden Bildgründen entfaltet sich ein Kaleidoskop des menschlichen Seins.

Arik Brauers Werk ist trotz der bildnerischen Auseinandersetzung mit teils tragischen Themen, mit der Verfolgung der Juden, dem Tod des Vaters in der Gaskammer, mit Unterdrückung, mit Kriegen und Umweltzerstörung, stets von dem Gedanken an Versöhnung bestimmt. Immer wieder überlagert das Schöne, das Bunte und Optimistische das Grauen. Durchaus sozialkritisch und politisch eingestellt, will er ein Bewusstsein schaffen für die Schattenseiten, für die Ungerechtigkeiten und Grausamkeiten in der Welt. Gleichzeitig will er uns aber auch zeigen, zu welch großen Leistungen der Mensch fähig ist und wie schön unsere Erde sein kann und wie ebendiese Schönheit und das Poetische gerade in der Kunst ihren Widerhall finden können, ja müssen.

Zur Ausstellung erscheint ein wissenschaftlich recherchierter, umfangreicher Katalog.

Download PDF Katalog  

Das könnte Sie auch interessieren

Bringen Sie Kunst in Ihr Postfach

Follow Us