Ai Weiwei

(Peking 1957)

Folgende Werke sind käuflich zu erwerben

  • Weiwei Ai Study of Perspective in Glass 2018

  • Weiwei Ai Study of Perspective in Glass 2020

  • Weiwei Ai Study of Perspective in Glass 2020

  • Weiwei Ai Study of Perspective in Glass 2020

  • Weiwei Ai Study of Perspective in Glass 2020

  • Weiwei Ai Study of Perspective in Glass 2018

  • Weiwei Ai Study of Perspective in Glass 2018

Biografie

Ai Weiwei

Der chinesische Konzeptkünstler Ai Weiwei wurde 1957 als Sohn des Dichters und Malers Ai Qing geboren. Nachdem dieser als Regimekritiker ins Zwangsexil geschickt worden war, wuchs der junge Ai in der Mandschurei und in Xinjiang auf. Ab 1978 studierte er an der Pekinger Filmakademie, folgte seiner Freundin 1981 nach New York und setzte sein Studium an der Parsons School of Design fort. In dieser Zeit begann er sich für die Konzeptkunst eines Marcel Duchamp oder Andy Warhol zu interessieren und beschäftigte sich mit dem Dadaismus, der Pop Art und Performancekunst. Vor allem die Idee der Künstlerexistenz als das Leben bestimmende Haltung faszinierte ihn. 1993 kehrte er wegen der Erkrankung seines Vaters nach China zurück. Die ersten illegalen Ausstellungen mit gleichgesinnten Künstlerkollegen machten ihn rasch in Kunstkreisen bekannt. Im Jahr seiner Rückkehr begann er auch mit der Serie „Study of Perspectives“. Mit seiner experimentellen Kunst provozierte und kritisierte er immer wieder das chinesische Regime. Dabei bedient er sich spiritueller traditioneller Objekte und Antiquitäten seiner Heimat, die, in neue Zusammenhänge gestellt, andere Perspektiven eröffnen. Durch sein gesellschaftspolitisches Engagement setzte er sich immer wieder staatlichen Repressalien aus. 2011 wurde Ai Weiwei wegen angeblicher Steuerhinterziehung inhaftiert und bis 2015 mit einem Ausreiseverbot belegt. Im gleichen Jahr verließ er China und ließ sich in Berlin nieder, wo er eine Gastprofessur an der Berliner Universität der Künste annahm, heute lebt er in Cambridge. Seine Arbeiten wurden weltweit auf Ausstellungen in Australien, Belgien, China, Frankreich, Deutschland, Japan, Südkorea und in den USA gezeigt. Er nahm an der 48. Biennale in Venedig, der Guangzhou Triennale 2002 in China, der Biennale in Sydney 2006 und an der documenta 12 2007 in Kassel teil. Im Jahr 2011 wurde ihm die Ehrenmitgliedschaft der Royal Academy of Arts verliehen, 2017 der Hrant Dink Foundation Award. Ai Weiwei gehört zu den anerkanntesten und renommiertesten Künstlern unserer Zeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Bringen Sie Kunst in Ihr Postfach

Follow Us